Spinalstenose

Ausstrahlende Rückenschmerzen, die nach längerem Gehen auftreten, können durch einen Engpass im Wirbelkanal bedingt sein – man spricht von einer Spinalstenose.

Typisch ist, dass sich die Beschwerden nach kurzer Rast bessern, jedoch im weiteren Verlauf der Spaziergangs wieder auftreten. Im fortgeschrittenen Stadium kommen dann auch Taubheitsgefühle und Kraftminderung dazu.

Eine Kernspintomographie (MRT) des Rückens zeigt hier meist Verschleißerscheinungen der Lendenwirbel, die zu einer Bedrängung von Nervenfasern führen.

In welchem Ausmaß die Nerven dabei beteiligt werden und ob bleibende Schäden befürchtet werden müssen, kann der Neurologen mit speziellen Messungen klären.